Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • 28.01.2020 Vortrag: Die Korpora des Deutschen Textarchivs (DTA) und das DTA-Basisformat (DTABf) als Ausgangspunkt für Editionen - digital, hybrid und analog.
    »Lesen und lesen lassen. Edition und Korpus.« Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2019/20 [mehr]
  • 08.01.2020 Vortrag: Briefedition - Geschichte, Theorie, Digitalität
    Vortrag zu „Edition und Textkritik. Einführung in die Editionswissenschaft“ [mehr]
  • 17.12.2019 Vortrag: Towards connecting scholarly editions to corpora in the LiLa (Linking Latin) Knowledge Base of Linguistic Resources.
    »Lesen und lesen lassen. Edition und Korpus.« Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2019/20 [mehr]
  • 12.11.2019 Vortrag: Mediävistik zwischen traditioneller Spezialistenkultur und dem Versprechen des ‚Digital‘.
    »Lesen und lesen lassen. Edition und Korpus.« Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2019/20 [mehr]
  • 26.–28. Juni 2019: Kanonbildung und Editionspraxis
    Interdisziplinäre Tagung [mehr]
zum Archiv ->

17.–19.01.2019: "Kritische Film- und Literaturedition"

Internationale Tagung

Kritische Film- und Literaturedition
Perspektiven einer transdisziplinären Editionswissenschaft
17.–19. Januar 2019

Akademie der Künste
Pariser Platz
Berlin

Leitung:Ursula von Keitz (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)
Wolfgang Lukas (IZED, Bergische Universität Wuppertal)
Rüdiger Nutt-Kofoth (IZED, Bergische Universität Wuppertal)

In Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 2196 „Dokument – Text – Edition. Bedingungen und Formen ihrer Transformation und Modellierung in transdisziplinärer Perspektive“ (Bergische Universität Wuppertal) sowie mit der Kommission für allgemeine Editionswissenschaft der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition.

Die Tagung bringt Vertreterinnen und Vertreter aus Film- und Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft, Informatik und Archiv zusammen mit dem Ziel, einen Dialog über theoretische Grundlagen, Methoden und Pragmatiken kritischen Edierens in digitalen Umgebungen zu führen und Ansätze zu einer transdisziplinären Editorik zu erarbeiten.

Das Tagungsprogramm steht hier zum Download zur Verfügung.

zuletzt bearbeitet am: 25.10.2017